?>

Einkaufszettel

100 g

Butter

1

Ei

3

Eigelbe

80 g

Zucker

15 g

Vanille-Zucker -selbstgemacht

oder

1 Pck

Bourbon-Vanille-Zucker

75 g

Saure Sahne

1 Pr

Salz

1/2 TL

Zitronen-Abrieb

375 g

Weizen-Mehl 550

1 TL

Weinsteinpulver - alternativ Backpulver

Puderzucker zum bestäuben

ca. 1 l

Pflanzenöl oder Butterschmalz zum Ausbacken


Zubereitung Teig

MengeZutatVorbereitungVorgehen
100 gButterweichschaumig rühren
1Ei
3Eigelbdazugeben und solange schlagen bis eine weißlich cremige Masse entstanden ist
80 gZuckereinrieseln lassen und rühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat
15 gVanille-Zuckersiehe Rezept Vanille-Zucker
75 gSaure Sahneunterziehen
1/2 TLZitronen-Abrieb
1 PrSalz
375 gWeizen-Mehl 550miteinander vermischen und das Mehl in zwei Portionen zu der Eimasse geben und zu einem weichen Teig verarbeiten, der ausgerollt werden kann
1 TLWeinsteinpulver

Fertigstellung der Hasenöhrl

> den Teig portionsweise auf einer bemehlten Unterlage etwa 1 cm dick ausrollen
> mit einem Teigrädchen Quadrate oder Rauten von etwa 6 cm Länge ausradeln, in die Mitte einen Schlitz radeln, damit der Teig beim Ausbacken aufgehen kann
> in der Zwischenzeit Butterschmalz oder Öl heiß werden lassen – die Temperatur ist richtig, wenn an einem Holzstäbchen kleine Blasen hochsteigen
> die Hasenöhrl portionsweise im heißen Schmalz ausbacken und auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen
> zum Schluss entweder noch warm in Zucker wälzen oder vor zum Servieren mit Puderzucker bestäuben

Die Hasenöhrl noch warm in Zucker wälzen oder vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen. Hasenöhrl halten sich, am besten verpackt in einer Blechdose eine Weile – manchmal …


Neueste Rezepte

Die neuesten Rezepte auf mycookerylog.com - Jetzt entdecken!