?>

Einkaufszettel

Für 4

Portionen

2-3 EL

Kokos Chips - falls vorhanden

1-2 EL

Ghee - ersatzweise Butterschmalz - siehe auch Tipp

1

Zwiebel

1

Knoblauch-Zehe

3-4 cm

Ingwer

3-4

Möhren - ca. 150 g

1-2

Chili - getrocknet

1-2 EL

Currypulver - scharf

400 ml

Kokosnussmilch

1 Glas

Kichererbsen

8-10

Datteln - groß ohne Kern

Salz & Zucker

Beilage:

ca. 200 g

Basmati-Reis


Zubereitung des Currys

MengeZutatVorbereitungVorgehen
2-3 ELKokos-Chipsim Wok oder einer weiten Pfanne bräunen und dann herausnehmen
1Zwiebelgehacktalles in 1-2 EL Ghee (ersatzweise Butterschmalz) anschwitzen
1Knoblauch-Zehegepresst
ca. 3 cmIngwerfein gerieben
3-4Möhrenmit einem Spargelschäler in feine Streifen geschnitten
1-2Chili - getrocknetzerrieben
1-2 ELCurry - scharfdarüber streuen und kurz anrösten
400 mlKokosnussmilchdazugeben und alles mit Deckel aufkochen
1 GlasKichererbsen mit dem Suddazugeben und das Curry ca. 10 min köcheln lassen
8-10Dattelnin feine Streifen geschnittenzum Schluss einrühren
mitSalz & Zuckerabschmecken - fertig!

Tipp zu Ghee

Ghee – ausgesprochen „Gi“ – ist im Prinzip geklärte Butter – also frei von Wasser, Eiweiß und Milchzucker und gilt als wichtiges Nahrungs- und Heilmittel in der ayurvedischen Küche.

Man kann Ghee recht leicht selbst herstellen, dazu muss man nur Butter bei geringer Hitze etwa 1 Stunde leicht köcheln lassen. Anschließend durch ein Mulltuch abgießen und das Filtrat in einem dunklen Glas kühl aufbewahren. Ghee hält sich ewig, weil es nicht ranzig werden kann.

Man kann Ghee natürlich auch fertig kaufen, allerdings muss man dann darauf achten, dass keine Zusatzstoffe, wie Konservierungsstoffe zugesetzt wurden.

Fertigstellung und Servieren

Während das Curry vor sich hinköchelt etwa 200 g Basmati-Reis kochen.
Das Kichererbsen-Möhren-Dattel Curry mit den gebräunten Kokos-Chips bestreuen und zusammen mit dem Reis sofort servieren und genießen!


Neueste Rezepte

Die neuesten Rezepte auf mycookerylog.com - Jetzt entdecken!