?>

Einkaufszettel

ca.

50 Holunder-Blüten-Dolden

3 l

Wasser

3 kg

Zucker

ca. 10

Zitronen - Saft & Scheiben

Flaschen

zum Abfüllen

Gummiringe

& Klammern zum Einwecken


Vorbereitung der Blüten

» die gepflügten Holunder-Blüten vorsichtig ausschütteln, damit eventuell vorhandene Insekten rausgehen
» die Blüten möglichst kurz mit einer Schere abschneiden, da die Stängel bitter schmecken

Herstellung des Sirup

MengeZutatVorbereitungVorgehen
3 lWasserWasser und Zucker aufkochen und ca. 5 min köcheln lassen, anschließend leicht abkühlen lassen
3 kgZucker
500 mlZitronen-Saftaus den Zitronen gepresstunterrühren

Fertigstellung

» restliche Zitronen in Scheiben schneiden
» die Holunder-Blüten und die Zitronenscheiben in ein sauberes Gefäß schichten
» den vorbereiteten Sirup darüber gießen
» den Ansatz abdecken und 2-3 Tage dunkel und kühl ziehen lassen, dabei gelegentlich umrühren
» den Ansatz nach drei Tagen durch ein ausgekochtes Mull-Tuch filtern

Abfüllen & Einwecken

» den Sirup auf heiß ausgespülte Flaschen verteilen und 30 min bei 90°C einwecken
» wie das mit dem Einwecken genau geht und auf was man dabei achten muss findet Ihr im Magazin unter "Haltbarmachen durch Einwecke im Einwecktopf".

Achtung!

Wenn man den Sirup nicht einweckt, muss er vor dem Abfüllen unbedingt noch einmal aufgekocht und unbedingt im Kühlschrank aufbewahrt werden, da er sonst sehr rasch verkeimen kann!

Holunder-Blüten Sirup ...

… in schönen Flaschen abgefüllt ist ein schönes Mitbringsel und gerngesehenes Gastgeschenk.
Den Sirup kann man aber auch für Holunder-Blüten Gelee, Bowle, Aperitif oder für raffinierte Nachspeisen verwenden.


Neueste Rezepte

Die neuesten Rezepte auf mycookerylog.com - Jetzt entdecken!